Finanzierung

  • Grundsätzlich werden verordnete Behandlungspflegen von der Krankenkasse übernommen.
  • Pflegeleistungen werden nach MDK-Einstufungen über die Pflegekassen finanziert.
  • Ein vorab mit Ihnen erstellter Kostenvoranschlag, auf den der mit Ihnen vereinbarte Pflegevertrag basiert, ist die Grundlage der Finanzierung.

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten von Kombinationsleistungen, die unnötige Zuzahlungen vermeiden helfen.

Grundpflege

  • Allgemeine und spezielle Grundpflege
  • Mobilisation / Bewegungsübungen
  • Lagerungstechniken und Basalstimulation
  • Sondenernährung
  • Finale Pflege mit Angehörigenbetreuung
  • Beratungseinsatz nach §37 Abs. 3 SGB XI
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Beratung bei der Anschaffung von Pflegehilfsmitteln
  • §45b SGB XI zusätzliche Betreuungsleistungen

Kostenlose Serviceleistungen

  • in der Auswahl der Pflegemaßnahmen
  • bei Anträgen der Kranken- und Pflegekassen oder dem Sozialamt
  • bei den Vorbereitungen für den Besuch des Sozialmedizinischen Dienstes
  • bei der Organisation und Vermittlung von externen Dienstleistungen wie Essen auf Rädern, Fußpflege oder Krankengymnastik

Wir übernehmen auch gerne die Organisation für die Urlaubsvertretung von pflegenden Angehörigen!

Behandlungspflege

Fürsorgliche Pflege und kompetente Beratung aus einer Hand

  • Verabreichung von Spritzen
  • Blutzuckerkontrolle
  • Wundversorgung
  • Medikamentengabe
  • Katheterisierung
  • Postoperative Nachsorge
  • subcutane Infusionstherapie
  • Tracheotomie-Versorgung
  • Portversorgung
  • Parenterale Ernährung
  • Blutdruck- und Pulskontrolle
  • Einläufe / Klistiere
  • Anus-praeter-Versorgung
  • Schulung der Angehörigen