Was für uns selbstverständlich ist

  1. Unser oberstes Ziel ist die Zufriedenheit unserer Klienten/Bewohner. Wir wollen ihre Bedürfnisse und Wünsche erkennen und möglichst erfüllen. Wir streben eine möglichst individuelle ganzheitliche Pflege und Betreuung an.
  2. Wir leisten kompetente Arbeit und freuen uns über Anerkennung. Unsere Professionalität bei dem was wir tun, drückt sich in Wissen, Verstehen, Verlässlichkeit, Ordentlichkeit und Offenheit aus. Diese wollen wir ständig üben und fördern
  3. Wir üben Toleranz und streben gute zwischenmenschliche Beziehungen zwischen Klienten/Bewohner, Personal, Angehörigen, Betreuern und Besuchern an. Die Angehörigen unserer Klienten/Bewohner sind unsere Partner. Wir helfen ihnen durch Gespräche und Informationen, ihre Verwandten zu begleiten. Unsere Arbeit wird getragen von der punktuellen und freiwilligen Mitarbeit der Angehörigen.
  4. Wir legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit Ärzten, Seelsorgern, sowie speziellen Institutionen mit besonderen Angeboten für ältere Menschen.
  5. Unser Auftreten und Verhalten gegenüber den Klienten/Bewohner, den Angehörigen, den Mitarbeiter/innen wie auch den Vorgesetzten, prägt wesentlich das Erscheinungsbild unseres Hauses. Ein gutes Image in der Öffentlichkeit erleichtert künftigen Klienten/Bewohner den Heimeintritt.
  6. Der Informationsschluss innerhalb und zwischen den einzelnen Diensten ist entscheidend, damit die Zusammenarbeit gelingt. Bei aller Informationspflicht ist das Berufsgeheimnis unbedingt zu beachten.
  7. Das Klima in unserem Haus gestaltet jeder aktiv mit. Dabei legen wir Wert auf angemessene Kommunikation, gegenseitigen Respekt und Anerkennung sowie Aufrichtigkeit und Hilfsbereitschaft.
  8. Ein Dienstleistungsunternehmen ist einer ständigen Entwicklung unterzogen. Alle Mitarbeiter/innen gestalten diesen Prozess verantwortlich mit und sind ein Teil dieser Entwicklung. Die Träger der Einrichtung handeln fürsorgepflichtig, stellen notwendige Ressourcen bereit und unterstützen Bestrebungen zur Qualitätssicherung. Dabei bedeuten Kostenbewusstsein und Wirtschaftlichkeit keinen Widerspruch zum hohen Dienstleistungsanspruch.

Alle Mitarbeiter/innen sowie die Träger sind diesem Leitbild verpflichtet und erkennen dies als Grundlage Ihrer täglichen Arbeit an.